interbeing

Claus Eurich

 

Prof. Dr. Claus Eurich

Philosoph
Publizist
Kontemplationslehrer
Professor für Kommunikation und Ethik

Dieses Wort spricht von der wechselseitigen Verbundenheit allen Seins. Unsere Welt, sowie das Universum insgesamt, sind nicht aufteilbar. Seit jeher ist es der mystische Weg, der dies erfahrbar und erkennbar macht, doch auch etwa die moderne Physik bekennt sich zu dieser Grundeinsicht des Einsseins. Die Trennungen und Abspaltungen, die wir immer wieder vornehmen, sind vom Menschen gemacht. Im Letzten sind sie reine Illusionen.Sie wollen die Orientierung – auch für unser Gehirn – erleichtern. Gleichzeitig verdunkeln sie daneben doch grundlegende Wahrheiten. Das so genannte Trennende und Abgespaltene verhindert die Entwicklung des Menschen zu seinem höheren Selbst.

Das Erkennen des umfassenden Weltzusammenhangs sowie die Annahme der Partnerschaft mit dem Unendlichen, Transzendenten und Geheimnisvollen stellen die Grundvoraussetzung für den nächsten und notwendigen Schritt in unserer biologischen und kulturellen Evolution dar. Unser Leben heute sieht sich angesichts der radikalen Bedrohungen seiner Grundlagen vor einer Herausforderung, wie es sie in der Geschichte auch nicht annähernd gab.

Mehrere meiner Schriften sowie meine Kurse, Vorträge und vor allem meine wöchentlichen Blog-Einträge beschäftigen sich vorwiegend mit diesem Thema. Sie finden hier Hinweise auf zugangsoffene Vorträge mit Links zu den Veranstaltern und Seminarhäusern.
Bei darüber hinausgehenden Fragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Ihr Claus Eurich


BLOG – Aktuelles
Die neuesten Beiträge.


Mein schönstes Gedicht?
Ich schrieb es nicht.
Aus tiefsten Tiefen stieg es.
Ich schwieg es.
(Mascha Kaléko)

**

Memento
Vor meinem eignen Tod
ist mir nicht bang,
nur vor dem Tode derer,
die mir nah sind.

 Allein im Nebel
tast ich todentlang
und laß mich willig
in das Dunkel treiben.
Das Gehen schmerzt
nicht halb so wie das Bleiben.

Der weiß es wohl,
dem gleiches widerfuhr;
und die es trugen,
mögen mir vergeben.
Bedenkt: den eignen Tod,
den stirbt man nur,
doch mit dem Tod der andern muß man leben.
(Mascha Kaléko)
**
Die Stille
bedeutet mehr
als tausend Leben,
und diese Freiheit
ist mehr wert
als alle Reiche dieser Welt.
Die Wahrheit in sich
selbst erblicken,
für einen Augenblick,
gilt mehr als alle Himmel,
mehr als alle Welten,
mehr als alles,
was es gibt.
(Rumi)


Vorträge und Seminare

Sie finden hier eine Übersicht der anstehenden Vorträge und Seminare. Mit dem Button gelangen Sie zu einer ausführlichen Beschreibung aller meiner Vorträge und Seminare.

Alle Termine

Kurs: Das Leben hören. Empathisch und gewaltfrei Kommunizieren

14.-17. Mai 2020
Domicilium Weyarn
Für mehr Informationen: Homepage Domicilium

Eine Auswahl meiner Schriften


Radikale Liebe

Die Lebensethik Albert Schweitzers – Hoffnung für Mensch und Erde Petersberg 2019

Aufstand für das Leben

Vision für eine lebenswerte Erde. Petersberg 2016

Über den eigenen Schatten springen

Vom Ego in die Liebe zum Leben. Petersberg 2015
(grundlegend überarbeitete Neuausgabe von “Mensch Werden”)

Führungskunst

Ethik, Kommunikation, Motivation, Vision, Integrale Vernunft. Petersberg 2015

Die heilende Kraft des Scheiterns

Petersberg 2014
(Taschenbuchausgabe des Textes von 2006)


Kontakt

Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf!
Ich freue mich über Ihre Nachricht.




Impressum

Prof. Dr. Claus Eurich
Nielande 59
48727 Billerbeck
Telefon: 02543 3611280