Früher war alles besser…

clausAllgemein

…sagen Menschen mit einem schwindenden Gedächtnis. *** In seinen letzten Lebensjahren wirkte mein Vater (1920 – 2008) oft sehr abwesend, wenn ich einmal im Monat meine hessische Heimat besuchte. Beim gemeinsamen Essen ging sein Blick oft in eine gegenstandslose Ferne, oder er saß mit gesenkten Augen still da. Einmal fragte ich: „Papa, wo bist Du gerade?“ Nach einem Schweigen, das mir sehr lang vorkam, dann die Antwort: „Eigentlich lebe ich nur noch in meiner Jugend.“ Die Erinnerung ist ein ganz eigener Lebensraum, den nur wir selber einrichten und gestalten. Wir wählen aus, wertschätzen, verwerfen, und viele dieser „Entscheidungen“ geschehen unbewusst. … weiterlesen

Innere Ausrichtung

clausAllgemein

Wir haben immer Möglichkeiten. Jede Ohnmacht, jedes Scheitern und auch schlicht jede existentielle Frage führen uns zu Optionen, sich dem Leben neu zuzuwenden. Gleichzeitig sind unsere Möglichkeiten endlich. Das erfordert Orientierung, Bereitschaft zur Auswahl und Entscheidungsklarheit. Die ersehnte Neupositionierung im Leben verweist damit auf die Vorbedingung  einer sinnstiftenden und kräftigenden Instanz. Wir brauchen eine Vorstellung, ja die innere Gewissheit davon, wohin wir wollen. Es geht dann um nicht mehr und nicht weniger als den nächsten Schritt im Streben nach der uns als Person möglichen Weise der Vollendung. Dabei gilt es, sich weder zu mindern, noch einer Selbstüberschätzung zu erliegen, noch … weiterlesen