Bewusstsein und tätige Hoffnung

clausAllgemein

Ein Gastbeitrag von Markus Stockhausen, Musiker und Seminarleiter Die große, langersehnte Veränderung des menschlichen Verhaltens kann nur durch einen globalen, kollektiven Bewusstseinswandel kommen. Er beinhaltet, dass wir uns der individuellen Verantwortung gegenüber allem Leben auf der Erde bewusst werden, und respektvoll, wertschätzend miteinander umgehen. Die Möglichkeit dazu wäre da, aber es interessiert und berührt zu wenige Menschen. Und so kommen unvermeidlich Krisen, die eine weitere Chance zum Aufwachen geben. Doch parallel zum möglichen Anstieg des Bewusstseins kommen die vielen dämpfenden Strömungen. Dazu zählen alle Arten von Drogen, Ablenkungen, Unterhaltung, Konsumrausch. Aber auch die Schwingungen des Mobilfunks, bald mit 5G, beeinträchtigen … weiterlesen

Lob des Tagtraums

clausAllgemein

Wenn ich esse, esse ich Wenn ich putze, putze ich Wenn ich den Garten jäte, jäte ich… …und bin ganz achtsam und präsent bei dem, was ich gerade tue. Und sonst nichts! Ich lebe bedingungslos im Jetzt, verschmelze mit meinem Tätigsein, schweife nicht ab in meine Gedankenwelten. Wer könnte es wagen, diesem Dogma des Zen, der Achtsamkeitslehre und der unzähligen Jetzt-Ratgeber zu widersprechen. Und doch ist heute wieder einmal so ein Tag, an dem meine Innenwelten ihr Recht einfordern. Beim  Spazierengehen mit dem Hund noch in der Dunkelheit des Morgens, beim Laub Rechen, beim Fegen der Küche meldet sich der … weiterlesen

Es war einmal…

clausAllgemein

Die Welt der Vergangenheit ist eine besondere Welt. Und sie lebt in jedem von uns als jeweils etwas ganz Eigenes.Mit der Vergangenheit schauen wir auf einen an sich geschützten Raum. Er hat seine eigene Identität und eine eigene Würde. Er entzieht sich unserer intervenierenden Verfügbarkeit. Der Vergangenheit können wir aus dem Blick der Gegenwart heraus zudem niemals ganz gerecht werden. So viele Zeugnisse und Artefakte kann es nicht geben, um dies zu leisten. Und so sollten wir sie, im strengen Sinne, eigentlich auch immer nur mit viel einfühlendem Bemühen aus sich heraus zu verstehen suchen. Oft aber denken und deuten … weiterlesen