Tanker ohne Kapitän

clausAllgemein

In einem seiner letzten Interviews äußerte sich der Philosoph Hans Jonas (1903 – 1993) im „Spiegel“ über den Zustand der Erde sinngemäß: „Wenn ich Kapitän auf einem Tanker bin und sehe, dass er direkt auf einen Eisberg zusteuert, fange ich nicht an und lasse die Mannschaft diskutieren, welchen Kurs wir nehmen…“ Der Autor von „Das Prinzip Verantwortung“ sah dies als ein Gleichnis an für den Zustand der Erde, die er mit einem Tanker in höchster Not verglich. Das Bild mag helfen, Dringlichkeit zu verdeutlichen und Entscheidungsklarheit und -notwendigkeit. Und es kommt vermutlich dem tiefen Bedürfnis vieler Menschen nach einem vorausschauenden … weiterlesen

An einem Tag wie diesem…

clausinterbeing

An einem Tag wie diesem…   Ich schreibe dies am Tag der Landtagswahl in NRW. Es könnte auch jede andere Wahl auf diesem Planeten sein – USA, England, Frankreich….Wir würden mit länderspezifischen kleinen Unterschieden, doch ähnliches hören und erleben. Was sind die Basisinformationen, die wir heute haben? Seriöse Wissenschaftler wie Stephen Hawking geben uns noch maximal 100 Jahre, andere sprechen von 50- 70 Jahren. Das ist die Zeit, die wir noch haben. Solange werden die Ressourcen und die Bedingungen für menschliches Leben reichen. Doch die Reaktion ist Gleichgültigkeit. Niemand in der herrschenden Politik greift das auf. Vergangenen Woche wurde nach … weiterlesen

Aufstand und Mycel

clausinterbeing

Nachdem im Sommer 2016 mein Buch mit dem Titel „Aufstand für das Leben“ erschienen war, sprach mich eine Freundin an und meinte, dass es dabei ja nun nicht bleiben könne. Es müsse etwas geschehen, vielleicht sollten wir eine neue Partei gründen…Genau das aber wollte ich nicht – keine Organisation, die Kräfte und Energien raubt, keine Struktur, die sich nach äußeren Gesetzen richten muss, keine Gelder, keine Spendenbescheinigungen, keine Protokolle und keine Programme… Still sollte der Aufstand sein, aus dem Bewusstsein des freien, aber entschiedenen Menschen erwachsen, ganz in Eigenverantwortung und getragen von dem Geist der Liebe zu unserem wunderbaren Planeten … weiterlesen

Häutung und Hindurch

clausinterbeing

Es sind so viele Ereignisse, die uns im Großen und im Kleinen, national und global, zeigen, wie fragil das Leben und Zusammenleben auf diesem wunderbaren Planeten geworden ist.  Wohl ist es zwar auch das Ereignis als solches, das uns dabei bewegt und manchmal erschüttert; vor allem aber ist es unsere Art und Weise darauf zu schauen! Und dieses Schauen hat immer auch mit unseren Erfahrungen, Erwartungen, Wünschen und Projektionen zu tun. Nichts Neues entsteht ohne Vergehen des Alten. Und dies ist schmerzhaft, wenn wir an dem Vergehenden klammern. Dies scheint mir sehr grundsätzlich zu gelten. Es betrifft die Wellenbewegungen unseres … weiterlesen

Aufstand für das Leben

clausinterbeing

Wir leben in einer sehr besonderen Epoche der Menschheitsgeschichte und vermutlich entscheidet sich jetzt gerade die Zukunft unserer Gattung. Einerseits ist es nötig, sich ungeschönt all die negativen Entwicklungen vor Augen zu führen, zugleich aber auch Mut und Hoffnung zu bewahren. Denn die Zerbrechlichkeit unserer Lage ist die notwendige Voraussetzung für eine schöpferische Weiterentwicklung. Das mögliche Neue zeigt seine Konturen erst im Erfahren und Aushalten des Gegenwärtigen und damit in dem Mut, das Sein – so wie es ist- anzunehmen. Eine bessere Zukunft ist möglich – für die Erde, für den Menschen, für jeden von uns. Doch um die Kraft … weiterlesen