Freiheit, die ich meine…

clausAllgemein

Unausweichlich und unaufhörlich leben wir in Entscheidungen, die mal bedeutend, mal unbedeutender erscheinen. In ihnen scheinen wir frei. Was an sich großartig klingt, meint jedoch im selben Atemzug: Wir sind zur Entscheidung in Freiheit nicht nur befreit, sondern auch verurteilt. Und es stellt sich die Frage, wie weit die Freiheit wirklich reicht. Die (scholastische) Theologie lehrt bis in unsere Tage, dass die Freiheit als Willensfreiheit uns dahin führt, etwas zu tun oder zu lassen. Das sei der Sinn aller Gebote und Verbote. Ohne freien Willen gebe es keinen Verdienst und keine Sünde, keine gerechte Strafe und keinen gerechten Lohn. Solches … weiterlesen

Wer bist DU…?

clausAllgemein

Seit je ist da des Menschen Ruf: Führe mich in Dein GeheimnisÖffne den VorhangUnd sei es nur einen Spalt Warum verbirgst Du Dich vor mirWer bist DuWo bist Du Und ewig klingt die Antwort: Ich bin daUnd war nie fort Ich zeige michIn jedem BaumJedem singenden VogelJedem rauschenden WindJedem bewegten Wasser Ich spreche zu DirDurch den offenen HimmelWärme Dich als SonneRufe Dich durch Deine SehnsuchtLass Dich ankommenDurch Deine Liebe In allem kannst Du mich erkennenIn Boten und Propheten bin ich Dir erschienenWas Du wissen musstEs ist gesagt Beende Deine SucheFinde was vor Deinen Augen liegtWas Du mit Deinem Herzenjederzeit erkennen … weiterlesen