Die Unschuld der Stille

clausAllgemein

Für so manchen Zeitgenossen wirkt sie unheimlich. Da ist kein Futter für die ausgetretenen Wege der Gedankenlabyrinthe, kein Anstößiges, um sich aufzuregen und ins sofortige Urteilen zu gehen. Kein äußerer Reiz lockt, kein unruhiges, gieriges, manchmal frevelhaftes Spiel der Augen; keine ablenkenden Töne. Die Fülle der Stille hat keine Ecken und Kanten, keinen Überfluss an Phänomenen, die Aufmerksamkeit beanspruchen. Man kann von der Zeit, in der wir leben, auch als von derjenigen sprechen, die der Stille zum Feind wurde. Sie erträgt sie nicht. Die dünne zivilisatorische Haut trägt Brandzeichen aus dem Krieg gegen die Stille. Sie darf nicht sein – … weiterlesen

Grenzräume

clausAllgemein

Naturgesetzlich sind sie uns beigegeben. Unablässig werden wir mit ihnen konfrontiert, stoßen wir an sie. Grenzen begegnen uns in der Zeit und im Raum, doch der Begriff, das Verständnis und die entsprechende Beschreibung sind auch in die soziale und psychologische Sphäre eingewandert. Nichts entkommt der Grenze. Was sie mit uns macht, trägt durchaus als ambivalent empfundene Züge. Mal tritt sie als Zurückweisung, ja Kränkung in unsere Wahrnehmung – als das, was sich Sehnsucht, Wunsch und Regung entgegenstellt. Einengend wirkt sie, sich unerbittlich vor dem Freiheits-, Ausbreitungs- und Überschreitungsdrang aufbauend. Dann wiederum stiftet sie Schutz und das Empfinden von Geborgenheit, schenkt … weiterlesen

Was für ein Zauber…

clausAllgemein

Die Welt, in der wir leben, ist kalt und nüchtern geworden durch die Weisen, in denen wir auf sie schauen, über sie reden, sie missbrauchen und verbrauchen. Von ihrer Entzauberung sprach der deutsche Soziologe Max Weber bereits vor gut 100 Jahren und dass man im Wahn der Intellektualisierung und Rationalisierung glaube, alles durch Berechnung beherrschen zu können. Gewiss, Mannigfaches, was in früheren Epochen als geheimnisvoll galt, haben der wissenschaftliche Geist und unermüdliches Forschen auf sachlich begründete Nachvollziehbarkeit reduziert. Mancher Zauber und manches sogenannte Mysterium wurden so entkleidet, dabei jedoch zugleich das Kinde hin und wieder mit dem Bade ausgeschüttet. Denn … weiterlesen